Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Pauschalierung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 18.01.2013
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Pauschalierung
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Steuerrecht anrufen:
0900-1 875 007 549*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Steuerrecht anrufen:
0900-1 875 007 549*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Die Pauschalierung spielt im Steuerrecht eine große Rolle. Sowohl Einkünfte als auch Ausgaben werden unter Umständen pauschaliert, wenn der Einzelnachweis zu aufwändig wäre.

Dabei gibt es Pauschalierungen, von denen nicht abgewichen werden kann, aber auch solche, die man nur anwendet, wenn nicht im Einzelnen ein anderer Betrag nachgewiesen wurde.

Am Bekanntesten ist der Arbeitnehmer-Pauschbetrag bei den Werbungskosten der Betrag von 920 Euro sowie 102 Euro bei Versorgungsbezügen. Aber auch bei nicht steuerfreien Sachprämien wird eine Pauschalierung zugelassen, vgl. § 37a Abs. 1 EStG (Einkommenssteuergesetz). Nach § 37 b EStG können Sachzuwendungen pauschal mit 30 % besteuert werden. Auch in anderen steuerrechtlichen Gebieten kommen Pauschalierungen vor.

Rechtsanwälte der deutschen Anwaltshotline werden Ihnen bei Fragen zu konkreten Pauschalierungen gerne zur Seite stehen.

Rechtsbeiträge über Steuerrecht:

Ist die Neufassung des Elterngelds verfassungswidrig? Absetzung für Abnutzung - Infos und Rechtsberatung Anteilsverkauf - Infos und Rechtsberatung Betriebsauflösung - Infos und Rechtsberatung Bewerbungskosten - Infos und Rechtsberatung Student - Infos und Rechtsberatung Werbungskosten - Infos und Rechtsberatung anrechenbares Einkommen - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Pauschalierung?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Steuerrecht anrufen:
0900-1 875 007 549*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig