Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Grundstückssteuer

Stand: 05.04.2016

Der Begriff Grundstückssteuer kommt juristisch nur in der Schweiz vor.

Wenn in Deutschland von der Grundstückssteuer die Rede ist, ist hiermit im allgemeinen die Grundsteuer und die Grunderwerbssteuer gemeint. Die Grunderwerbssteuer muss der Käufer eines Grundstücks einmalig an den Fiskus zahlen. Bestimmte Verkäufe sind von der Grunderwerbssteuer ausgenommen. So zum Beispielen für Veräußerungen zwischen Eltern und Kindern. Die Grundsteuer ist dagegen eine jährlich wiederkehrende Steuern und trifft jeden Eigentümer eines Grundstückes. Die Grunderwerbssteuer beträgt je nach Bundesland 3,5-5 & des jeweiligen Verkehrswertes des Grundstücks. Da ein Grundstücksverkauf in der Regel notariell beurkundet werden muß, erfährt das Finanzamt vom Notar automatisch vom Verkaufsvorgang. Da der Notar dazu amtlich verpflichtet ist, ist eine Steuerhinterziehung nur schwer denkbar. Die Grundsteuer wird von den Gemeinden erhoben.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Grundstückssteuer
Abkauf des Nutzungsrecht der Garage
Finanzamt verlangt Nachzahlung von Grundsteuer
Verfassen eines Buches - Dürfen Namen und Bilder von Personen mit ins Buch ?
Unerwünschter Vertrag mit einer Abzockfirma
Probeabo in einem rumänischen Datingportal - Ist der Vertrag wirksam?
Bewertung eines Wohnhauses als landwirtschaftliches Vermögen
Kostentragung für Schneeräumung wegen eingetragenem Nutzungsrecht?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-062
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Baugenossenschaft | Finanzamt | Grundsteuer | Grundsteuergesetz | Grundstückssteuernachzahlung | Grundvermögen | Hausmietkauf | Immobilienfond | Immobilienmietkauf | Mietkauf | Mietkaufrecht | Rücklagen Eigentumswohnungen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-062
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen