Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Grundsteuerhebesatz

Stand: 23.12.2015

Der Grundsteuerhebesatz stellt denjenigen Faktor dar, mit dem die jeweilige Gemeinde, in dem das betreffende Grundstück belegen ist, den Grundsteuermessbetrag multipliziert, um als Ergebnis die konkret von der Gemeinde zu erhebende Grundsteuer zu ermitteln.

Ausgangsgröße für die Berechnung der Grundsteuer ist der Einheitswert, den das Finanzamt für Grundbesitz nach den Wertverhältnissen des Jahres 1964 feststellt. Ausgehend von diesem Einheitswert ermittelt das Finanzamt den Steuermessbetrag. Diesen Steuermessbetrag teilt das Finanzamt der Gemeinde mit, in der das Grundstück belegen ist, da die Grundsteuer von der Gemeinde erhoben wird und an diese vom Steuerpflichtigen zu zahlen ist. Die Gemeinde multipliziert sodann den vom Finanzamt mitgeteilten Steuermessbetrag mit dem von der Gemeinde beschlossenen Grundsteuerhebesatz und setzt die Grundsteuer in einem Grundsteuerbescheid fest. Bzgl. des Grundsteuerhebesatzes unterscheidet man für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft den Grundsteuerhebesatz A, für alle anderen Grundstücke gilt der Grundsteuerhebesatz B. den der Steuerpflichtigen zu zahlen ist. Die Gemeinde multipliziert sodann den vom Finanzamt mitgeteilten Steuermessbetrag mit dem von der Gemeinde beschlossenen Grundsteuerhebesatz und setzt die Grundsteuer in einem Grundsteuerbescheid fest. Bzgl. des Grundsteuerhebesatzes unterscheidet man für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft den Grundsteuerhebesatz A, für alle anderen Grundstücke gilt der Grundsteuerhebesatz B.

Näheres zum Grundsteuerhebesatz und generell zum Thema Grundsteuer teilen Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline mit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Grundsteuerhebesatz
Umgang mit Geldbeständen bei Vereinsauflösung
Gewerbeanmeldung bei Vertrieb von Honig und Metwein?
Steuerschädliche Lebensversicherung
Steuerberater haftbar machen
Scheidungsprozess - gemeinsame Immobilie
Nebenjob der Frau - Steuerklasse wechseln?
Eigentum Einfamilienhaus - Gemeinde verlangt Auskünfte zu Vermietungszeiträumen

Interessante Beiträge zu Grundsteuerhebesatz
Kindergeldanspruch während eines dualen Studiums
Wie Arbeitgeber Weihnachtsgeschenke versteuern müssen
Steuerliche Abschreibung einer Ferienwohnung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-024
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Finanzamt | Finanzgericht | Finanzrecht | Grundsteuerberechnung | Grundsteuermessbetrag | Säumniszuschlag | Schonfrist | selbst anzeigen | Selbstanzeige | Steuerbefreiung | Steuerberater | Steuerfreiheit | Steuerfrist | Steuervorteile | Zollrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-024
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen