Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Grunderwerbsteuer

Stand: 27.04.2016

Die Grunderwerbssteuer entsteht im Regelfall, wenn durch Rechtsgeschäft Grundstücke in Deutschland übereignet werden. Ähnliches gilt auch bei der Einräumung von vergleichbaren eigentümerähnlichen Stellungen. Daneben fällt Grunderwerbssteuer auch beispielsweise im Rahmen der Zwangsversteigerung an.

Von der Grunderwerbsteuer befreit sind u.a. der Erwerb eines zum Nachlass gehörigen Grundstücks durch Miterben zur Teilung des Nachlasses, Erwerb durch den Ehegatten des Veräußerers, der Erwerb eines Grundstücks durch Personen, die mit dem Veräußerer in gerader Linie verwandt sind, sowie deren Ehegatten (dazu zählen auch Stiefkinder und deren Ehegatten) und der Erwerb eines geringwertigen Grundstücks. Geringwertig ist ein Grundstück, wenn der Wert unter 2500 Euro liegt.

Die diesbezüglichen Problemstellungen sind vielfältig. Angefangen von der Frage des Entstehens der Steuer über die Frage des jeweiligen Steuerpflichtigen bis hin zur Bemessungsgrundlage und Höhe der Steuer gibt es großen Beratungsbedarf. Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Grunderwerbsteuer
Grunderwerbssteuerpflicht einer GbR
Gewinnsumme bei gemeinsam gekaufter Eigentumswohnung aufteilen
Käufer zahlt Grunderwerbssteuer nicht
Kredit bei Schenkungssteuer in voller Höhe zum Ansatz bringen
Grunderwerbssteuer bei Kettenverkauf
Übertragung geerbter Immobilie - Steuern?
Unterliegt der Tausch von Flurstücken der Grunderwerbssteuer?

Interessante Beiträge zu Grunderwerbsteuer

Verkauf eines Kirchengrundstücks
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-983
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Erschließungskosten | Grunderwerbsteuerbefreiung | Grunderwerbsteuergesetz | Grunderwerbsteuersatz | Grundstücksübertragung | Grundstücksverkauf | Hausverkauf | Immobilienschenkung | Kauf auf Rentenbasis | Kaufmiete | Privatnutzung | Wohnungsverkauf | Grunderwerbssteuersatz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-983
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen