Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Grunderwerbssteuersatz - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 21.07.2014

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Der Grunderwerbsteuersatz beträgt 3,5 Prozent, kann aber in den einzelnen Bundesländern abweichend festgelegt werden.

In Berlin liegt der Steuersatz zurzeit beispielsweise bei 4,5 Prozent. Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer ist der Wert der Gegenleistung für die Grundstücksübertragung, § 8 Abs. 1 GrEStG (Grunderwerbssteuergesetz). Die Bemessungsgrundlage ist somit der Kaufpreis des Grundstückes inklusive des Hauses. Notarkosten zählen zu den Anschaffungskosten, fließen aber nicht in die Bemessungsgrundlage zur Berechnung der Grunderwerbssteuer ein.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Steuerrecht:

Unsicherer Hauskauf - hilft ein Vorvertrag? § 438 BGB: Das sagt das Gesetz zur Gewährleistungsfrist §§ 459 ff. BGB: So ist der Wiederkauf gesetzlich geregelt Doppelpfändung - Infos und Rechtsberatung Grunderwerbsteuer: So können Sie (legal) sparen! Grunderwerbsteuersatz - Infos und Rechtsberatung Grundstückserwerb - Infos und Rechtsberatung Grundstücksübertragung - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise