Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Geschäftsessen - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 20.11.2013
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Geschäftsessen
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Steuerrecht anrufen:
0900-1 875 004 615*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Steuerrecht anrufen:
0900-1 875 004 615*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Die Frage nach der Möglichkeit des Vorsteuerabzugs bei Geschäftsessen ist von diversen Faktoren abhängig. Eine Abzugsfähigkeit setzt zunächst voraus, dass die Geschäftsessen der Werbung dienen. Des Weiteren muss die betriebliche oder berufliche Veranlassung bei weitem überwiegen.

Auch dann ist noch zu klären, ob ein voller oder nur anteiliger Abzug der Vorsteuer in Betracht kommt. Des Weiteren müssen die Aufwendungen angemessen und nachgewiesen sein. In allen anderen Fällen ist ein Vorsteuerabzug ausgeschlossen. Man sollte sich in jeden Fall einen Beleg geben lassen, der vom Finanzamt auch akzeptiert wird. Dieser muss maschinell geschrieben sein. Des Weiteren müssen Tag und Ort der Bewirtung erkennbar ist.Im Übrigen müssen die Speisen und Getränke einzeln aufgelistet sein.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Steuerrecht:

Wann ist ein Verein gemeinnützig? Startgemeinschaften von gemeinnützigen Sportvereinen Nebengewerbe - Infos und Rechtsberatung Rechnung - Infos und Rechtsberatung Regelbesteuerung - Infos und Rechtsberatung Spesenersatz - Infos und Rechtsberatung Steuern - Infos und Rechtsberatung Vorsteuerabzug - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Geschäftsessen?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Steuerrecht anrufen:
0900-1 875 004 615*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig