Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Geldwäschegesetz

Stand: 20.04.2015

Das Geldwäsche Gesetz soll der organisierten Kriminalität entgegenwirken.

Dies insbesondere durch die Erschwerung von Bartransaktionen auf diesem Bereich. Dabei werden den Kreditinstituten diverse Pflichten auferlegt. So etwa eine Identifizierungspflicht der Vertragspartner bei auf Dauer angelegten Geschäftsbeziehungen. Gleiches gilt bei Einzahlungen ab 15.000,00 Euro. Entsprechendes gilt bei zusammenhängenden Einzeltransaktionen, die diesen Betrag erreichen. Die oben genannten Grenzen entsprechen dem aktuellen Gesetzesstand (Oktober 2011). Es ist jedoch eine Novellierung des Geldwäschegesetzes geplant. Das Gesetz liegt aktuell (November 2011) noch im Bundesrat, dessen Zustimmung noch aussteht. Geplant ist unter anderem:

-Herabsetzung der Grenze für anonyme Geldtransfers von 15.000 Euro auf 1.000 Euro (Anmerkung: davon ist nicht der Erwerb von Gold mittels Bargeld erfasst, dafür gilt weiter die Grenze von 15.000 Euro)

-Einführung eines "Geldwäschebeauftragten": Betriebe ab neun Mitarbeiter sollen dazu verpflichtet werden, einen Geldwäschebeauftragten zu ernennen und ihre Mitarbeiter in Sachen Geldwäsche zu schulen.

-E-Geld.

Dieses erlaubt teilweise die anonyme Bezahlung im Internet über zuvor an Kiosken oder Drogerien erworbenen Bezahlkarten. Geplant ist nunmehr, dass diese Verkaufsstellen die Identität des E-Geldkäufers unabhängig von der Höhe des Geldbetrags feststellen. Gerne helfen Ihnen die auf das Steuerrecht spezialisierten Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline weiter, wenn es um Detailfragen geht.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Geldwäschegesetz
Die Festlegung und Berechnung von Geschäftsgebühren und Einigungsgebühren
Bank verlangt nach Ablauf der Zinsfestbindung die Löschung der Grundschuld? - Kann das verlangt werden?
Lehrer lässt Schüler wegen Verspätung nicht am Unterricht teilnehmen - Liegt eine Aufsichtspflichtverletzung vor?

Interessante Beiträge zu Geldwäschegesetz

Lügendetektor im Familiengericht
Bücher sind für Lehrer Arbeitsmittel
Zwangsräumung trotz doppelten Umzugs
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-520
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Abgabenordnung | Abgabenrecht | AO | Befreiungsverordnung | Doppelbesteuerungsabkommen | EStG | Ferienwohnungsverordnung | Freistellungsauftrag | Steuergesetz | Steuerrichtlinien | Vertragspartner | Eigenheimgesetz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-520
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen