Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Geldanlage

Stand: 27.10.2016

Geldanlage hat das Ziel, aus dem angelegten Betrag Erträge (Zinsen, Dividenden) zu erwirtschaften.

Die beste Form der Geldanlage ist allerdings derzeit die Rückzahlung bestehender Schulden. Der Grund dafür ist, dass in den meisten Fällen die Zinsen auf bestehende Kredite höher sind, als die zu erwartenden Renditen auf neue Geldanlagen. Beispiele für Geldanlagen sind: Bargeld, Sparbriefe und Sparvermögen, Wertpapiere und Aktien oder auch Gold. Bei der Geldanlage sollte zunächst das Gesamtvermögen betrachtet werden. Erst eine grobe Planung der mittelfristigen Lebenssituation ermöglicht es abzuschätzen, welcher Geldbetrag über welchen Zeitraum angelegt werden kann, ohne dadurch in der Lebensführung wesentlich eingeschränkt zu werden.

Die Art der Geldanlage wird bestimmt durch das Ziel, welches der Anleger verfolgt. Bei einer hohen Rendite soll die Geldanlage einen hohen Zinsertrag erbringen. Nachteil ist die mangelnde Sicherheit z.B. wegen Kursschwankungen. Ist das Ziel eine hohe Sicherheit (kein Wertverlust), ist die Zinshöhe meist sehr gering. Bundesschatzbriefe oder Spareinlagen mit kurzer Laufzeit erzielen meist wenig Zinsertrag.
Seit 2009 unterliegen Kapitalerträge von Privatpersonen einer 25% Abgeltungssteuer, welche die auszahlende Bank einbehält und direkt an das Finanzamt abführt. Damit ist die Steuerschuld des Anlegers grundsätzlich abgegolten.

Da es von diesem Prinzip jedoch Ausnahmen gibt, sollte man sich vom Steuerberater oder Rechtsanwalt beraten lassen. Die Anwälte aus dem Steuerrecht der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie gerne täglich von 8 bis 24 Uhr.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Geldanlage
Inkassobescheid ohne vorherige Mahnungen
Zinsen für Darlehen zurückzahlen?
Bank besteht auf Aufrechterhaltung der Lebensversicherung
Auszahlung von Lebensversicherung: sind in Spaninen dafür Steuern zu entrichten?
30-jährige Verjährungsfrist bei Schulden
Pflicht des Erbschaftsbesitzers zur Kundgabe des Bestands der Erbschaft
Anrechnung der Mietbezüge beim Hartz IV Antrag

Interessante Beiträge zu Geldanlage
Vermögen im Nachtclub verprasst: Trotzdem Anspruch auf Hartz IV?
Mithaftung: Kein Warndreieck nach Nothalt aufgestellt
Widerruf einer gekündigten Lebensversicherung
Wann wird eine Versicherung prämienfrei?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-504
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Abgeltungssteuer | bewegliches Vermögen | Finanzen Steuerrecht | immaterielle Wirtschaftsgüter | Kapitaleinkünfte | Kapitalerträge | Kapitalertragsteuer | Lebensversicherung | Quellensteuer | Vermögen | Vermögenssteuer | Vermögensübertragung | Verzinsung | Zinsabschlagssteuer | Zinsabschlagsteuer | Zinsen | Zinssteuer | Kapitallebensversicherung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-504
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen