Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Firmenwagen Steuer - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 19.02.2015

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Beim Firmenwagen muss zuerst geprüft werden, ob die geschäftliche oder ob die private Nutzung überwiegt.

Hierbei ist hinsichtlich der Ertragssteuer und der Umsatzsteuer zu unterscheiden. Bei Vorliegen eines gemischt genutzten Fahrzeuges galt hinsichtlich des Vorsteuerabzuges bis 31.12.2002 eine Übergangsregelung, die besagte, dass lediglich ein hälftiger Vorsteuerabzug vorgenommen werden durfte. Nachdem diese ausgelaufen ist, besteht nunmehr die Möglichkeit, entweder die unten näher erläuterte 1%-Regelung abzüglich 20 % wegen nicht vorsteuerberechtigter Aufwendungen hinsichtlich KfZ als Bemessungsgrundlage für eine umsatzzuversteuernde unentgeltliche Wertabgabe zu benutzen, bzw. dieselbe über den tatsächliche privaten Nutzungsanteil zu ermitteln. Hinsichtlich der Ertragsbesteuerung liegt notwendiges Betriebsvermögen vor bei einer betrieblichen Nutzung von mindestens 50 %, es kann (im Übrigen seit 2004 auch von Einnahmen-Überschuss-Rechnern) gewillkürtes Betriebsvermögen gebildet werden, wenn mindestens eine betriebliche Nutzung von 10 % gegeben ist. Wegen der so genannten 1%-Regelung für die ertragsteuerliche Belastung hinsichtlich des Eigenverbrauches ist das Bilden von gewillkürtem Betriebsvermögen wohl zu überlegen, denn es wird 1% pro Monat des Bruttolistenpreises gewinnerhöhend herangezogen zuzüglich etwaig 0,003 % des Bruttolistenpreises pro km für Fahrten zur Betriebsstätte.

Eine Beratung durch einen Steuerrechtler ist bei dieser komplexen Materie sehr von Vorteil.

Rechtsbeiträge über Steuerrecht:

Wann ist ein Verein gemeinnützig? Dienstwagenregelung - Infos und Rechtsberatung Entgeltberichtigung - Infos und Rechtsberatung MwSt. ausweisbar - Infos und Rechtsberatung Nebengewerbe - Infos und Rechtsberatung Rechnung - Infos und Rechtsberatung Regelbesteuerung - Infos und Rechtsberatung Umsatzsteuer - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise