Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Steuerrecht

Familiendarlehen - Infos und Rechtsberatung

21.03.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Hin und wieder hören wir die Frage, ob Geld ohne Schwierigkeiten innerhalb der Familie darlehensweise hingegeben werden kann. Darlehen können selbstverständlich auch innerhalb der Familie gewährt werden.

Es handelt sich rechtlich gesehen um einen formlosen Darlehensvertrag nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch. Das Finanzamt betrachtet Familiendarlehen aber gelegentlich kritisch, da hier viele Missbrauchsmöglichkeiten liegen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 944*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Wenn ein größeres Darlehen ohne Zinsen und feste Laufzeit vereinbart wird, um beispielsweise Schenkungssteuer zu sparen, muss dem Finanzamt gegenüber glaubhaft dargelegt werden, dass es sich hier tatsächlich um ein Darlehen und nicht um eine Schenkung gehandelt hat. Es empfiehlt sich daher den Darlehensvertrag schriftlich abzufassen (Beweiszweck) und Regelungen zur Höhe der Darlehenssumme, Laufzeit und Rückzahlungsmodalitäten, gegebenenfalls Verzinsung, Rückzahlung und Absicherung sowie die Kündigungsmöglichkeiten beider Parteien zu treffen.

Wenn Sie Fragen zu einem Familiendarlehen haben, stehen Ihnen bei der Deutschen Anwaltshotline spezialisierte Anwälte zur Verfügung. Bitte halten Sie für ein Telefonat Ihre Unterlagen bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 944*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen