Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Steuerrecht

Entgeltberichtigung - Infos und Rechtsberatung

27.06.2012 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Begriff der Entgeltberichtigung ist im Bereich der Umsatzsteuer, insbesondere als Entgeltminderung, von Bedeutung. Als Entgelt gilt jede Art der Gegenleistung, die ein Unternehmer für seine Waren oder Leistungen erhält bzw. in Rechnung stellt, jedoch abzüglich der darauf entfallenden Umsatzsteuer. Eine Entgeltberichtigung stellt eine Änderung der Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer dar, so dass diese ebenfalls zu berichtigen ist.

Eine Verringerung des Entgelts kann sich durch nachträgliche Preisminderungen aufgrund von Mängeln ergeben. Auch Skonti, Boni oder verdeckte Preisnachlässe führen zu einer Entgeltminderung, ebenso wie die Abschreibung einer Forderung, wenn sicher ist, dass die Forderung uneinbringlich ist. Auch bei der (teilweisen) Rücknahme einer Lieferung vermindert sich das Entgelt nachträglich.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 615*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Entgeltsminderung hat sowohl Auswirkung auf die Umsatzsteuer des vereinnahmenden Unternehmers, als auch auf die Vorsteuer des zahlenden Unternehmers. Beide sind ggf. zu mindern. Dabei ist für den Zeitpunkt danach zu differenzieren, ob die Entgeltminderung bereits in dem Veranlagungszeitraum eingetreten ist, in dem die Leistung erbracht wurde oder in einem späteren Veranlagungszeitraum.

Im ersten Fall entsteht die USt (und die Vorsteuer) am Ende des betreffenden Veranlagungszeitraums auf Grundlage des niedrigeren Entgelts. Im zweiten Fall ist die USt und die Vorsteuer für den Veranlagungszeitraum zu korrigieren (Berichtigung nach § 17 UStG), in dem die Minderung des Entgelts erfolgt.

Weiteres hierzu erfahren Sie von den auf das Steuerrecht spezialisierten Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 615*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen