Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Steuerrecht

Einkommensteuererklärung Frist - Infos und Rechtsberatung

27.06.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Einkommensteuererklärung ist notwendig, damit das Finanzamt den Einkommensteuerbescheid erlassen kann. Der Steuerpflichtige legt seine Einkommensverhältnisse offen.

Das Einkommenssteuergesetz kennt 7 Einkunftarten. Einkünfte aus der Landwirtschaft, Einkünfte aus selbtständiger Arbeit, Einkünfte aus einer gewerblichen Tätigkeit, Einkünfte aus einer nichtselbständigen Tätigkeit, Einkünfte aus Kapitalvermögen, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und die sogenannten sonstigen Einkünfte, hierzu gehören insbesondere Renten und Unterhaltsleistungen, sowie Spekulationsgeschäfte.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 629*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Pflicht zur Einkommenssteuererklärung ergibt sich aus § 149 AO und § 46 EStG, § 56 EStDV.

Unter anderem ist zu beachten, dass Ehegatten, die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit erhalten und die Steuerklassenkombination III/V gewählt haben, verpflichtet sind, die Einkommensteuererklärung abzugeben.
Des Weiteren, wenn Ehegatten die getrennte Veranlagung gewählt haben. Im Übrigen besteht eine Pflicht, wenn das Finanzamt jemanden zur Abgabe auffordert, vgl. § 149 AO.

Grundsätzlich ist die Einkommensteuererklärung bis zum 31.05. des Folgejahres abzugeben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 629*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen