Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Bewirtung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 10.04.2014
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Bewirtung
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Steuerrecht anrufen:
0900-1 875 002 836*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Steuerrecht anrufen:
0900-1 875 002 836*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Zumeist geht es bei dem Stichwort Bewirtung um die die Frage, ob Bewirtungskosten als Betriebsausgaben steuerlich abzugsfähig sind. Hier ist zunächst auf die Angemessenheit der Aufwendungen abzustellen. Denn in sich unangemessen hohe Aufwendungen sind von vorne herein vollständig vom Betriebsausgabenabzug ausgeschlossen. Sollte der geschäftliche Anlass der Höhe der Aufwendungen gerecht werden, sind von den Bewirtungskosten 70 % als Betriebsausgaben abzugsfähig. Die verbleibenden nicht abzugsfähigen 30 % stellen nach der Intention des Gesetzgebers die private Mitveranlassung beim Steuerpflichtigen dar.

Gem. Urteil des BFH vom 10.02.2005 kann demgegenüber die gesamte Vorsteuer aus den Bewirtungskosten geltend gemacht werden und nicht lediglich 70 %. Als geschäftlicher Anlass für die Bewirtung kommt neben Besprechungen laufender Aufträge auch die Kundenakquise in Betracht.

Bzgl. einer steuerlichen Abzugsfähigkeit ist in der Praxis zu beachten, dass der Beleg über die Bewirtungskosten maschinell erstellt sein sollte, Ort und Tag der Bewirtung, Anlass der Bewirtung, die Namen der bewirteten Personen und des Unternehmers und die Höhe der Bewirtungsaufwendungen enthält. Allerdings sollten diese nicht in einer Gesamtsumme angegeben sein, sondern in die einzelnen Getränke und Speisen aufgegliedert sein.

Bei weiteren Fragen zum Thema Bewirtung helfen Ihnen unsere Anwältinnen und Anwälte gerne weiter!

Rechtsbeiträge über Steuerrecht:

Probleme bei der Rufnummernportierung Bundesgerichtshof bestätigt Urteil zur Gesamtnichtigkeit eines Auftrages bei Schwarzarbeit Nimmt der neue Mindestlohn den deutschen Unternehmern die europäische Wettbewerbsfähigkeit? Anschaffungswert - Infos und Rechtsberatung Anteilsverkauf - Infos und Rechtsberatung Betriebsausgaben - Infos und Rechtsberatung Dienstwagenregelung - Infos und Rechtsberatung Doppelte Haushaltsführung - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Bewirtung?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Steuerrecht anrufen:
0900-1 875 002 836*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig