Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Betriebsaufgabe - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 11.11.2013

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Die Betriebsaufgabe setzt einen in die Tat umgesetzten freiwilligen oder erzwungenen Entschluss des Steuerpflichtigen voraus, seinen Gewerbebetrieb nicht mehr fortzuführen.

Hiernach darf der Betrieb nicht mehr als "selbständiger Organismus des Wirtschaftslebens" weiter bestehen. Dies muss entweder erkennbar sein oder gegenüber dem Finanzamt erklärt werden. Auch in der Verlegung des Betriebes vom In- ins Ausland wird eine Aufgabe gesehen, auch wenn dies dann nicht als steuerpflichtige Veräußerung gesehen wird.

Demgegenüber löst eine Betriebsaufgabe durchaus einen einkommensteuerrechtlich relevanten Vorgang aus. Besteuert wird gem. § 16 EStG der sog. Aufgabegewinn.

Hat der Steuerpflichtige das 55. Lebensjahr vollendet oder ist er im sozialversicherungsrechtlichen Sinne dauernd berufsunfähig, so wird der Aufgabegewinn gem. § 16 Abs. 4 EStG auf Antrag zur Einkommensteuer nur herangezogen, soweit er 45 000 Euro übersteigt. Der Freibetrag ist dem Steuerpflichtigen nur einmal zu gewähren. Er ermäßigt sich um den Betrag, um den der Veräußerungsgewinn 136 000 Euro übersteigt.

Näheres erklärt Ihnen gern ein Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline.

Rechtsbeiträge über Steuerrecht:

Anteilsverkauf - Infos und Rechtsberatung Bafögbetrug - Infos und Rechtsberatung Betriebsauflösung - Infos und Rechtsberatung Bewerbungskosten - Infos und Rechtsberatung Doppelbesteuerungsabkommen - Infos und Rechtsberatung Einkommensberechnung - Infos und Rechtsberatung Gewerbesteuer - Infos und Rechtsberatung Grundfreibetrag - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise