Durchwahl Sozialrecht - Hartz IV
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Regelsatzverordnung

Stand: 15.11.2013

In der Regelsatzverordnung sind die Regelsätze festgelegt, die die Grundlage für die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts, wie Arbeitslosengeld zwei oder Sozialhilfe bilden.

In der Regelsatzverordnung ist zunächst der Eckregelsatz bestimmt. Von diesem ausgehend werden weitere Regelsätze, wie der einfache Sozialhilferegelsatz oder der Regelsatz für Haushaltsangehörige gebildet. Diese betragen 80 % des Eckregelsatzes. Ermittelt werden die Regelsätze nach der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe, die alle fünf Jahre neu erstellt wird. In den dazwischen liegenden Jahren steigt der Eckregelsatz jeweils zum ersten Juli um den Prozentsatz, um den sich der aktuelle Rentenwert in der gesetzlichen Rentenversicherung verändert.

Am 9. Februar 2010 stellte das Bundesverfassungsgericht fest, dass der in § 2 Abs. 2 Regelsatzverordnung 2005 festgesetzte Regelsatz- und damit zugleich regelleistungsrelevante Verbrauch nicht auf einer tragfähigen Auswertung der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe beruht. Demnach ist die Berechnung des Regelsatzes nach der Regelsatzverordnung verfassungswidrig. Die Vorschriften blieben allerdings bis zum Inkrafttreten des Regelbedarfs-Ermittlungsgsetzes zum 1. Januar 2011 weiter anwendbar.

Aber auch im Zusammenhang mit den neuen Regelbedarfen, die seit der Gesetzesreform 2011 im Sozialgesetzbuch 2. Buch (SGB II) festgehalten sind, ergeben sich für die Betroffenen häufig zahlreiche Rechtsfragen, die die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline telefonisch oder per E-Mail beantworten können.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Regelsatzverordnung
Arbeitslosengeld 1 - Anrechnung der Erziehungsrente?
Sozialleistungsanspruch - Deutsche auf den Philippinen
Enorme Mehrkosten durch hohe Säumniszuschläge der Krankenversicherung
Liegen die Voraussetzungen für den ALG 2 Bezug vor?
Unterhaltspflichten gegenüber den Stiefkindern
Anrechnung des Erlöses aus einem Mietkauf zum Wohngeld
Voraussetzungen für das Bestehen einer Unterhaltspflicht gegenüber dem Expartner

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-625
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht - Hartz IV
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht - Hartz IV | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Sozialrecht - Hartz IV | anrechnungsfrei Hartz | Arbeitslosengeld | Erstausstattung | Hartz Kinder gekürzter Zuschuss | Hartz Kinderzuschuss | Hartz Obergrenzen | Kinderzuschuss | Wohngeldzuschuss | einfacher Sozialregelsatz | Schuhe | Babyerstausstattung | Verpflegungsabzug

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-625
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht - Hartz IV
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen