Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Sozialrecht

Zusatzversorgungskasse - Infos und Rechtsberatung

14.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Zusatzversorgungskassen gewähren eine zusätzliche Altersversorgung im öffentlichen Dienst.

Das tun sie natürlich nicht von sich aus, es handelt sich vielmehr um die betriebliche Altersversorgung, die durch die jeweiligen Arbeitgeber des Bundes, der Länder, der Gemeinden und solcher Arbeitgeber, auf die das öffentliche Tarifrecht Anwendung findet, gewährt wird. Die Kassen selbst sind öffentlich-rechtliche Einrichtungen, meist Körperschaften oder Anstalten des öffentlichen Rechts. Die Finanzierung ist unterschiedlich (umlagefinanziert, mischfinanziert oder auch kapitalgedeckt). Ursprüngliches Ziel der Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst war es, die Altersbezüge der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst an die Versorgungsbezüge der Beamten anzugleichen. Das wird aufgrund knapper Kassen heute nicht mehr erreicht. Die Zusatzversorgung selbst ist über den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes geregelt.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 029*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen zur Zusatzversorgungskasse helfen Ihnen unsere spezialisierten Anwälte gerne weiter. Wenden Sie sich daher vertrauensvoll an die Deutsche Anwaltshotline AG.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 029*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen