Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wohnungsamt

Stand: 23.02.2015

Das Wohnungsamt kann als Wohngeldbehörde gemäß § 24 WoGG (Wohngeldgesetz) Wohngeld bewilligen.

Dazu muss ein Antrag beim Wohnungsamt gestellt und die Voraussetzungen nachgewiesen werden, da Wohngeld gemäß § 22 WoGG nur auf Antrag der wohngeldberechtigten Person geleistet wird. Wohngeld wird erst ab dem Monat gewährt, in dem der Antrag bei der Wohngeldstelle eingegangen ist und in der Regel für die Dauer von 12 Monaten bewilligt (§ 25 WoGG). Für eine Weitergewährung ist rechtzeitig ein erneuter Antrag zu stellen.

Wohngeld kann für Mieterinnen und Mieter, sowie Eigentümerinnen und Eigentümer als Zuschuss gezahlt werden. Das Wohnungsamt stellt außerdem Wohnberechtigungsscheine aus und vermittelt Sozialwohnungen sowie senioren- und behindertengerechte Wohnungen. Die Rechtsgrundlage findet sich dafür in § 27 WoFG (Wohnungsförderungsgesetz). Es berät ggf. über Förderprogramme (z.b. § 45 WoFG Förderung mit Wohnungsfürsorgemitteln), die unterschiedlichen Fördervoraussetzungen und die Finanzierungsangebote der öffentlichen Hand für den Bau von Mietwohnungen, unterstützt bei der Suche nach geeigneten Grundstücken und bewilligt Wohnungsbaudarlehen. Außerdem berät und unterstützt das Wohnungsamt bei älteren, pflegebedürftigen und behinderten Menschen, zum Beispiel bei notwendigen Umbauten oder Pflegewohnplätzen. Es gewährt Schwerbehindertendarlehen für bauliche Maßnahmen. Das Wohnungsamt bietet auch Hilfen bei Mängeln und Missständen von Wohnungen an und überwacht die Miethöhen von freifinanzierten Wohnungen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die auf Sozialrecht spezialisierten Anwälte Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Wohnungsamt
Regelung der Schneeräumungspflicht

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.141 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

   | Stand: 19.09.2017
Auskunft war sehr gut und präzise...

   | Stand: 19.09.2017
RAìn Fritsch hat das sehr gut erklärt. Hohe Auffassungsgabe.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-795
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Erbrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Amt für Wohnungswesen | Belegungsbindung | Dringlichkeitsschein | Fehlbelegerabgabe | Fehlbelegung | Fehlbelegungsabgabe | Mietwohnungsbau | Sozialer Wohnungsbau | Sozialwohnung | Wohnraumbedarf | Wohnungsbindung | Wohnungsförderungsgesetz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-795
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen