Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Wohngeldberechnung - Infos und Rechtsberatung

Wohngeldberechnung - Infos und Rechtsberatung
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 12.05.2014

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Wohngeld wird zur wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens gewährt. Es ist ein Zuschuss zur Wohnraummiete (Mietzuschuss) oder zur Belastung des selbst genutzten Wohnraums (Lastenzuschuss), der auf Antrag gewährt wird, wenn das Familieneinkommen von der Familiengröße abhängige Grenzen nicht übersteigt.

Es gibt drei Berechnungsgrößen des Wohngeldes: Das Wohngeld richtet sich nach

1.der Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder
2.der zu berücksichtigenden Miete oder Belastung
3.dem Gesamteinkommen

Die häufigsten Fragen zum Wohngeld betreffen die Berechnung und die Höhe des Familieneinkommens, insbesondere welche Einkommensarten (Renten, "Minijobs", Hinzuverdienst von Kindern etc.) mit eingerechnet werden, aber auch Fragen zur Antragstellung werden beantwortet.

Als Faustformel für die Berechnung gilt:

Je mehr Familienmitglieder zu berücksichtigen sind, desto höher fällt das Wohngeld aus. Auch hinsichtlich der Miete gilt, je höher diese ist, desto höher ist auch grundsätzlich das Wohngeld. Jedoch gibt es hierfür eine Höchstgrenze, d.h. die Miete bzw. Belastung wird nur bis zu einer bestimmten Höhe berücksichtigt. Diese Höchstgrenze hängt wiederum von den Faktoren Haushaltsgröße, Mietstufe der jeweiligen Gemeinde, Ausstattung der Wohnung und deren Bezugsfertigkeit ab. Schließlich gilt: je niedriger das zu berücksichtigende Gesamteinkommen ist, desto höher ist das Wohngeld. Die Feststellung des Gesamteinkommens orientiert sich u.a. am Steuerrecht.
Nachdem man alle Faktoren festgestellt hat, zieht man die sog. Wohngeldtabelle heran und legt dieser die ermittelten Faktoren zugrunde. Somit kann man aus der Wohngeldtabelle die jeweils zutreffende Höhe des Wohngeldes ablesen.

Einzelheiten zum Wohngeld beantworten Ihnen gerne unsere Anwälte aus dem Bereich Sozialrecht!

Rechtsbeiträge über Sozialrecht:

Mietzuschuss - Infos und Rechtsberatung Wohngeld Studenten - Infos und Rechtsberatung Wohngeldabrechnung - Infos und Rechtsberatung Wohngeldbescheid - Infos und Rechtsberatung Wohngeldrecht - Infos und Rechtsberatung Wohngeldtabelle - Infos und Rechtsberatung Wohngeldvoraussetzungen - Infos und Rechtsberatung Wohngeldzuschuss - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise