Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Wiedereingliederung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 30.04.2014
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Wiedereingliederung?
Anwalt für Sozialrecht anrufen:
0900-1 875 010 649*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Wiedereingliederung?
Anwalt für Sozialrecht anrufen:
0900-1 875 010 649*

Gesetzlich krankenversicherte Arbeitnehmer können, wenn sie arbeitsunfähig erkrankt sind, eine Wiedereingliederungsmaßnahme bei der Krankenkasse oder Rentenversicherung beantragen. Dabei muss die stufenweise Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess medizinisch sinnvoll sein. Ist das der Fall, muss auch mit dem bisherigen Arbeitgeber eine Wiedereingliederungsmaßnahme abgeklärt werden.

Auf die Wiedereingliederung besteht kein Rechtsanspruch, d. h. der Arbeitgeber muss einer Wiedereingliederung zustimmen. Haben sowohl Arbeitgeber wie auch Kranken- oder Rentenversicherung einer Wiedereingliederung zugestimmt, kann mit dieser begonnen werden. Meist bedeutet das, dass man mit leichten stundenweisen Tätigkeiten beginnt und diese dann langsam gesteigert werden. Während der Wiedereingliederung ist der Arbeitnehmer weiterhin krank geschrieben und hat gegen den Arbeitgeber keinen Vergütungsanspruch. Stattdessen erhält der Arbeitnehmer entweder weiterhin Krankengeld von der Krankenkasse bzw. Übergangsgeld vom Rentenversicherungsträger, Verletztengeld von der Berufsgenossenschaft oder Arbeitslosengeld bei Arbeitsunfähigkeit von der Agentur für Arbeit. Freiwillige Lohnzahlungen von Arbeitgebern werden auf diese Zahlungen voll angerechnet und können damit auch zu ihrem kompletten Wegfall führen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 649*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Dauer einer Wiedereingliederung ist individuell verschieden, in den meisten Fällen bewegt sie sich in einem Rahmen von 6 Wochen bis zu 6 Monaten.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Sozialrecht:

Beitragsaufbringung - Infos und Rechtsberatung Berechnungsgrundlage - Infos und Rechtsberatung Entgeltersatzleistung - Infos und Rechtsberatung Gehaltsabgaben - Infos und Rechtsberatung Lohnfortzahlungsgesetz - Infos und Rechtsberatung Pflicht Arbeitgeber - Infos und Rechtsberatung Sozialabgaben - Infos und Rechtsberatung Hamburger Modell - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Wiedereingliederung?
Anwalt für Sozialrecht anrufen:
0900-1 875 010 649*