Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Sozialrecht

Sozialversicherungspflicht - Infos und Rechtsberatung

20.06.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Arbeitnehmer die in Deutschland unselbständig tätig sind, unterliegen in der Regel der Sozialversicherungspflicht.

Von der Sozialversicherung umfasst sind die Beitragszahlungen zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Unfallversicherung. Bezüglich der Arbeitslosenversicherung ist es strittig, ob diese zur Sozialversicherung zählt oder nicht, wobei deutlich überwiegend davon ausgegangen wird, dass diese Versicherung nicht dazu gehört.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 809*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Dem Arbeitnehmer steht es nicht frei, sich seiner Leistungspflicht durch fehlenden Abschluss einer solchen Versicherung zu entziehen. Die Beiträge für die Sozialversicherung werden zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber aufgeteilt. Leistet der Arbeitgeber seine Beiträge nicht oder nicht rechtzeitig, macht er sich strafbar und muss mit empfindlichen Geldbußen rechnen.

Bei juristischen Fragen zum Thema Sozialversicherungspflicht sollten Sie mit einem Rechtsanwalt mit Interessenschwerpunkt Sozialrecht sprechen. Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 809*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen