Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Sozialrecht

Sozialhilferecht - Infos und Rechtsberatung

18.09.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das Sozialhilferecht ist die Summe von Rechtsvorschriften, die dem Einzelnen einen einklagbaren Anspruch auf Zahlung eines "Existenzminimum" garantieren.

Da die Sozialhilfe - inzwischen als Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung bekannt - keine Versicherungsleistung ist, ist diese Zahlung davon abhängig, dass der Hilfesuchende bedürftig ist, d.h. dass er "nicht in der Lage ist, aus eigenen Kräften seinen Lebensunterhalt zu bestreiten oder in besonderen Lebenslagen sich selbst zu helfen, und auch von anderer Seite keine Hilfe erhält,...". Zentrale Rechtsgrundlage für das Sozialhilferecht ist das SGB XII. Die Leistungen nach dem SGB XII gliedern sich auf in: laufende Hilfe zum Lebensunterhalt, einmalige Hilfe zum Lebensunterhalt und Hilfen in besonderen Lebenslagen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 794*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei juristischen Fragen zum Thema Sozialhilferecht sollten Sie mit einem Rechtsanwalt mit Interessenschwerpunkt Sozialrecht sprechen. Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 794*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen