Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Sozialrecht

Sozialhilfegesetz - Infos und Rechtsberatung

19.02.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Unter Sozialhilfe versteht man die Hilfeleistungen des Staates oder besonderer Rechtsträger für Personen, die sich in einer Notlage befinden, durch die ihnen die Führung eines menschenwürdigen Lebens nicht ermöglicht wird und die nicht in der Lage sind, aus eigener Kraft die Notsituation zu bewältigen.

Die Sozialhilfe besteht in der Hilfe zum Lebensunterhalt, zur Deckung des täglichen Bedarfs an Ernährung, Unterkunft, Heizung usw. Die Durchführung der Sozialleistung obliegt den örtlichen, sowie überörtlichen Sozialhilfeträgern, die an das Sozialhilfegesetz gebunden sind. Das Gesetz ist sehr umfassend und vom Laien in seinem Gesamtumfang kaum zu überblicken.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 792*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Offiziell wurde die Bezeichnung Sozialhilfe bzw. Sozialhilfegesetz mit den Hartz-Reformen abgeschafft. Heute spricht man von der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung. Das Sozialhilfegesetz wird inzwischen Sozialhilfegesetzbuch XII genannt.

Wenn Sie wissen wollen, wie viel Sozialhilfe Ihnen zusteht, was Sie bei der Beantragung von Sozialhilfe beachten müssen, und was sonst noch für Sie persönlich zum Thema Sozialhilfe wichtig ist, dann können Sie jetzt sofort die Anwälte unserer Hotline fragen. Ohne Terminvereinbarung, günstig und kompetent!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 792*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen