Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Sozialrecht

Soziale Notwendigkeit - Infos und Rechtsberatung

18.03.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

In einem Sozialstaat gibt es unter bestimmten Voraussetzungen noch den Grundsatz "Gnade vor Recht".

So sind insbesondere die Sozialbehörden, als auch andere öffentliche Einrichtungen gehalten, in absoluten Notfällen bei Vorliegen einer sozialen Notwendigkeit Hilfen zu gewähren, obwohl die Voraussetzungen im einzelnen hierzu noch nicht abschließend geprüft worden sind.
In Betracht kommt dies z.B. bei der Übernahme von Stromkosten, wenn der Antragsteller oder dessen Kinder aufgrund eines strengen Winters ansonsten zu erfrieren drohen. Steht jemand von jetzt auf gleich ohne jegliche finanzielle Mittel dar, z. B. weil er sich von dem Ehepartner getrennt hat und über keinerlei eigenes Geld verfügte, dann muss er selbstverständlich nicht verhungern, sondern der Staat gewährt vorläufig Hilfe z. B. durch Auszahlung des Hartz-IV-Regelsatzes.

Bei juristischen Fragen zum Thema Soziale Notwendigkeit sollten Sie mit einem Rechtsanwalt mit Interessenschwerpunkt Sozialrecht sprechen. Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 774*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen