Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Sozialrecht

Sozialabgaben - Infos und Rechtsberatung

03.09.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Begriff Sozialabgaben, bezeichnet die Sozialbeiträge, die von Arbeitgebern und Arbeitnehmern getragenen Aufwendungen zur Finanzierung der verschiedenen Zweige der Sozialversicherung, wie beispielsweise der Krankenversicherung und Rentenversicherung!

Die Höhe der jeweiligen Abgaben ist gesetzlich geregelt und unterliegt oftmals Schwankungen. Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer sind zur Zahlung dieser Abgaben im Rahmen eines Sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses verpflichtet.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 765*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Höhe der Abgaben schwankt auch vom sogenannten Mini-Job über die Gleitzone, so dass nicht jedes Arbeitsverhältnis die Zahlung von Sozialabgaben in der gleichen Höhe begründet. Die Zahlung von Sozialabgaben sichert die Ansprüche auf unterschiedliche Leitungen ( Rente, Arbeitslosengeld, Krankengeld usw. ). Für den Arbeitgeber kann es strafrechtliche Konsequenzen haben, wenn er es unterlässt, Sozialabgaben für seine Mitarbeiter abzuführen.

Weitergehende Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 765*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen