Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Sozialrecht

SGB IX - Infos und Rechtsberatung

05.09.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das SGB IX hat das frühere Schwerbehindertengesetz abgelöst. Es regelt die rechtliche Definition der Behinderung. Danach liegt eine körperliche Behinderung vor, wenn infolge einer körperlichen Regelwidrigkeit die Funktionsfähigkeit nicht nur vorübergehend gemindert ist und eine geistige Behinderung, wenn bei den Betroffenen wegen einer Schwäche der geistigen Kräfte die Funktionsfähigkeit gemindert ist.

Mit dem Grad der Behinderung (GdB) wird das Ausmaß der Behinderung auf Antrag festgestellt. Den Betroffenen wird ein Ausweis über die Eigenschaft als schwerbehinderter Mensch, den Grad der Behinderung und über weigere gesundheitliche Merkmale (sog. Nachteilsausgleich) ausgestellt.als schwerbehindert im Sinne des Gesetzes gilt man ab einem GdB von 50.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 733*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Viele Fragen zum Thema SGB IX lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beraten. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat eventuell vorhandene Unterlagen bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 733*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen