Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Sozialrecht

Schwerbehindertenparkausweis - Infos und Rechtsberatung

01.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Schwerbehindertenparkausweis wird Behinderten mit außergewöhnlicher Gehbehinderung oder Blinden erteilt und berechtigt zu diversen Parkvergünstigungen.

Voraussetzung für die Erteilung ist der Vermerk "aG" oder "Bl" im amtlichen Behindertenausweis. Für andere Behinderungen sind grundsätzlich Ausnahmegenehmigungen im Erteilungsverfahren möglich.Der Schwerbehindertenparkausweis wird mittlerweile als EU-einheitliches Modell ausgegeben. Insoweit gelten die entsprechenden Vergünstigungen auch außerhalb Deutschlands innerhalb der EU. Dann muss der Ausweis allerdings mit einem Passfoto versehen werden. Die Nutzung des Schwerbehindertenparkausweises ist allerdings personenbezogen. Nur wenn der Inhaber mit im Fahrzeug sitzt oder abgeholt werden soll, darf der Ausweis in Anspruch genommen werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 961*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Gerne helfen Ihnen die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline bei Fragen rund um die Erteilung des Schwerbehindertenparkausweises. Insbesondere bei den Ausnahmegenehmigungen gibt es oftmals Klärungsbedarf, der sich mit einem kurzen Telefonat befriedigen lässt. Halten sie hierfür ggf. Ihre ärztlichen Befunde parat.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 961*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen