Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Kindergeldberechnung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 06.09.2016
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Kindergeldberechnung?
Anwalt für Sozialrecht anrufen:
0900-1 875 005 934*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Kindergeldberechnung?
Anwalt für Sozialrecht anrufen:
0900-1 875 005 934*

Der Kindergeldanspruch kann sich in Deutschland aus zwei unterschiedlichen Gesetzen ergeben.

Gesetzliche Grundlage für die Gewährung von Kindergeld ist bei unbeschränkt steuerpflichtigen Personen das Einkommenssteuergesetz (§§ 31 f. und 61 ff. EStG). Für beschränkt Steuerpflichtige ist Grundlage das Bundeskindergeldgesetz ( BKGG ). Die Höhe des Kindergeldes ist nach beiden Gesetzen gleich. Ausschlaggebend ist allein die Anzahl der Kinder. Derzeit (1.1.2015) beträgt das Kindergeld für das 1. und 2. Kind jeweils 184 Euro monatlich, für das Dritte 190 Euro und für jedes weitere Kind 215 Euro. Unter Umständen kann bei Elternteilen mit Kindern aus mehreren Beziehungen durch die Inanspruchnahme eines "Zählkindervorteils" ein höheres Kindergeld erzielt werden. Auf das Einkommen der Eltern kommt es grundsätzlich nicht an. Allerdings kann bei gutem Einkommen die Inanspruchnahme der Steuerfreibeträge günstiger sein, als die Auszahlung des Kindergeldes. Einkommensschwache Familien, bei denen das Einkommen zwar für den eigenen Unterhalt ausreicht, nicht jedoch für den des Kindes, können eventuell zusätzlich noch den sogenannten Kinderzuschlag erhalten. Dafür muss jedoch ein Mindesteinkommen von derzeit 900 Euro für Elternpaare und 600 Euro pro Monat für alleinerziehende Elternteile erzielt werden. Kindergeld kann u.U.auch rückwirkend gewährt werden. Kindergeld kann für minderjährige Kinder, die in Ihrem Haushalt bezogen werden, im Einzelfall auch für volljährige Kinder, die sich z.B. in der Ausbildung befinden, Ausbildungsplatzsuchend sind etc. . Grundsätzlich sind beide Elternteile berechtigt, einen Antrag auf Kindergeld zustellen. Die Fragen zu diesem Thema sind vielfältig.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 005 934*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, Ihre Fragen von einem unserer Kooperationsanwälte beantworten zu lassen.

Rechtsbeiträge über Sozialrecht:

Änderungen der Bedarfssätze für Kindesunterhalt ab 1. August 2015 außergewöhnliche Belastung - Infos und Rechtsberatung Einkommensgrenze Kindergeld - Infos und Rechtsberatung erhöhtes Kindergeld - Infos und Rechtsberatung Haushaltsgemeinschaft - Infos und Rechtsberatung Kinderfreibetrag - Infos und Rechtsberatung Kindergeld Nebenjob - Infos und Rechtsberatung Kindergeldanspruch - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Kindergeldberechnung?
Anwalt für Sozialrecht anrufen:
0900-1 875 005 934*