Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

elternloses Bafög - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 04.04.2016
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
elternloses Bafög?
Anwalt für Sozialrecht anrufen:
0900-1 875 003 580*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
elternloses Bafög?
Anwalt für Sozialrecht anrufen:
0900-1 875 003 580*

Um elternloses bzw. elternunabhängiges BAföG beantragen zu können, muss einer der nachfolgenden Fälle vorliegen: Grundsätzlich darf der Antragsteller nicht älter als 30 Jahre alt sein. Nur für eine begrenzete Anzahl von Ausnahmefällen ist eine Förderung auch für über 30-jährige möglich. Solche Ausnahmefälle begründen sich zum Beispiel Krankheit und/oder Behinderung, Schwangerschaft, Erziehung eines Kindes unter 10 Jahren. Förderfähig sind zum

Beispiel:

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 580*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) auf dem zweiten Bildungsweg

Unbekannter Aufenthaltsort der Eltern oder Vollwaise

Nach Vollendung des 18. Lebensjahres liegt eine mindestens fünfjährige Erwerbstätigkeit vor Ausbildungsantritt vor. Es kann eine dreijährige berufsqualifizierende Ausbildung mit anschließender dreijähriger Erwerbstätigkeit nachgewiesen werden. Ist die Ausbildungszeit kürzer, so muss eine längere Erwerbstätigkeit nachgewiesen werden.

In allen Fällen müssen weitere Voraussetzungen erfüllt sein, um letztlich Bafög zu erhalten. Folgende Fragen spielen dabei eine Rolle: Ist der Ausbildungsbedarf nicht durch Ihr eigenes Einkommen und Vermögen sowie das Einkommen Ihres Ehegatten (entfällt: und Ihrer Eltern) gedeckt?

Fragen, insbesondere zu den persönlichen Förderungsvoraussetzungen, aber auch zu allen weiteren Problemen mit dem BAföG, können Sie an Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline richten. Diese helfen Ihnen unter der hier angezeigten Rufnummer gerne weiter.

Rechtsbeiträge über Sozialrecht:

Welche Förderungen gibt es seit dem Ende des Erziehungsgelds? Unterhaltsanspruch volljähriger Schüler Kindergeldanspruch während eines dualen Studiums Unterhaltspflicht der Großeltern gegenüber Enkelkinder Der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz Änderungen des Selbstbehalts beim Kindesunterhalt BAföG - Infos und Rechtsberatung Grundsicherung im Alter - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
elternloses Bafög?
Anwalt für Sozialrecht anrufen:
0900-1 875 003 580*