Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bundessozialgericht

Stand: 23.02.2015

BSG ist im rechtlichen Zusammenhang die Abkürzung für das Bundessozialgericht, das oberste Gericht der Sozialgerichtsbarkeit.

Erste Stufe der Sozialgerichtsbarkeit sind die örtlich zuständigen Sozialgerichte, die zweite Stufe bilden die Landessozialgerichte und an dritter und letzter Stelle steht das Bundessozialgericht. Sitz des Bundessozialgerichts ist Kassel. Es wurde am 11. September 1954 eröffnet. Das Bundessozialgericht entscheidet über Revisionen gegen Urteile der Landessozialgerichte. In Fällen, in denen die Landessozialgerichte eine Revision nicht zugelassen haben, entscheidet das Bundessozialgericht über die dagegen eingelegten Nichtzulassungsbeschwerden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann das Bundessozialgericht auch Urteile der Sozialgerichte überprüfen, man spricht von der sogenannten Sprungrevision. Es gibt auch Streitigkeiten, für die das Bundessozialgericht die erste und gleichzeitig auch letzte Instanz ist, hieran ist jedoch nicht der einzelne als Kläger oder Beklagter beteiligt, sondern es streiten sich der Bund und ein Bundesland oder die Bundesländer untereinander. Ein Verfahren vor dem Bundessozialgericht richtet sich - wie auch Verfahren vor den Landessozialgerichten und Sozialgerichten - nach dem Sozialgerichtsgesetz (SGG).

Bei juristischen Fragen zum Thema BSG sollten Sie mit einer Rechtsanwältin oder einem Rechtsanwalt mit Interessenschwerpunkt Sozialrecht sprechen. Die Rechtsprobleme, die in diesem Bereich auftreten können, sind vielfältig. Oft können schon in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung gegeben werden.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bundessozialgericht
Rückzahlungsanspruch von Sozialversicherungsbeiträgen direkt an den Arbeitslosengeldberechtigten?
Übernahme der Miete durch Arge?
Anspruch auf Arbeitslosengeld bei Nebenjob
Zählt ein Darlehen als Einkommen?
Finanzierung von Lehrgang zunächst mündlich genehmigt - dann kam der Widerspruch
Familienkasse - Einspruch gegen Bescheid einlegen
Abmeldung bei einer Ausreise zu Genesungszwecken

Interessante Beiträge zu Bundessozialgericht
Tennisarm wegen PC-Arbeit ist keine Berufskrankheit
Kindergeldanspruch während eines dualen Studiums
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.141 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

   | Stand: 19.09.2017
Auskunft war sehr gut und präzise...

   | Stand: 19.09.2017
RAìn Fritsch hat das sehr gut erklärt. Hohe Auffassungsgabe.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-843
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Nachbarrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Arbeitsamt | Berufsgenossenschaft | Erstberatung | Familienkasse | Feststellungsbescheid | Rückzahlung | Sozialamt | Sozialgericht | Untätigkeitsklage | Versorgungsamt | Freistellungsbescheinigung | Mitteilungspflicht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-843
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen