Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Beratungshilfegesetz

Stand: 01.07.2013

Das Beratungshilfegesetz sichert Menschen mit geringem Einkommen gegen einen geringen Eigenanteil (10,00, Euro, die von dem Rechtsanwalt auch erlassen werden können) Rechtsberatung und Rechtsvertretung außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens zu. In Strafsachen und Ordungswidrigkeitenverfahren ist nur eine Beratung möglich.

Die Vertretung in Beratungshilfeangelegenheiten gehört zu den Berufspflichten des Rechtsanwalts. Die Rechtsantragsstelle des zuständigen Amtsgerichts stellt bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen einen Berechtigungsschein für die Beratung beim Rechtsanwalt aus.

Die Voraussetzungen für die Bewilligung der Beratungshilfe sind, dass 1.) der Rechtssuchende nach seinen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen außerstande ist, die Kosten aufzubringen, 2.) keine andere Möglichkeit der Hilfe besteht (z. B. kostenlose Beratung durch Gewerkschaften für Mitglieder) und 3.) die Rechtsverfolgung nicht mutwillig ist.

In Hamburg und Bremen gibt es keine Beratungshilfe, sondern die öffentliche Rechtsberatung (ÖRA). In Berlin besteht ein Wahlrecht des Rechtssuchenden.

Viele Fragen zum Thema Beratungshilfe lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten klären. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat eventuell erforderliche Unterlagen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Beratungshilfegesetz
Beihilfestelle lehnt kieferorthopädischen Behandlung trotz medizinischer Notwendigkeit ab
Versicherung akzeptiert Kündigung erst zum Jahresende
Übernahme der Krankenkassenbeiträge von Beihilfeamt?
Ruhestand wegen Dienstunfähigkeit - Anspruch auf Resturlaub und Überstunden?
Anspruch auf einen Kita platz - Wichtiger sozialer Grund
Wie lange besteht ein Zeugnisverweigerungsrecht?
Muss die ARGE Anschaffungen von Selbstständigen genehmigen?

Interessante Beiträge zu Beratungshilfegesetz
Beratungshilfe beim Rechtsanwalt
Vertrauensschutz bei Widerruf eines Bankdarlehens
Arbeitgeber muss keinen Hund im Büro dulden
Hooligan-Sympathisant ist nicht für den Polizeidienst geeignet
Kein Schadensersatz nach Sturz eines Krankenhauspatienten
Besitzer darf Hund während der Arbeitszeit nicht in ein Auto sperren
Umweltzonen-Plaketten nicht verfassungswidrig - trotz Oldtimer-Ausnahme
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.140 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

   | Stand: 19.09.2017
Auskunft war sehr gut und präzise...

   | Stand: 19.09.2017
RAìn Fritsch hat das sehr gut erklärt. Hohe Auffassungsgabe.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-542
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Verkehrsrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Abgabefrist | Arbeitnehmerbeihilfe | Beihilfe | Beihilferecht | Beratungshilfe | Bewilligung | Bezugsdauer | einmalige Beihilfen | Freistellungsanspruch | Härtefall | Leistungsrecht | Leistungsschein | Mindestbetrag | Nachteilsausgleich | Regelsatz | sachlicher Grund | Übergangsfrist | Vertrauensschutz | Wirtschaftlichkeitsgebot | Zumutbarkeit | Zumutbarkeitsregelung | Eckregelsatz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-542
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen