Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Befreiungsschein

Stand: 24.02.2014

Gesetzlich Krankenversicherte können, wenn die Höchstbelastung für Zuzahlungen bei medizinischen Leistungen erreicht ist, einen so genannten Befreiungsschein beantragen. Diesen Befreiungsschein der Krankenkasse erhält, wer mehr als 2 Prozent des Brutto-Jahreseinkommens für Zuzahlungen aufgebracht hat. Für chronisch kranke Menschen, die besonders auf Medikamente angewiesen liegt diese Grenze bei 1 Prozent des Bruttoeinkommens. Bis zum Erreichen der Grenze muss jeder erwachsene Versicherte die Zuzahlungen leisten. Nach Erhalt des Befreiungsscheines werden eventuell überzahlte Beträge zurückerstattet. Die persönliche Belastungsgrenze wird jedes Jahr neu ermittelt.

Für weiterführende Fragen zum Thema "Befreiungsschein" stehen Ihnen die Experten der Deutschen Anwaltshotline unter der Durchwahl 0900-1 875 000-22 zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Befreiungsschein
Ausländerrecht: Voraussetzungen für einen Passersatz
Niederlassungserlaubnis setzt Aufenthaltsberechtigung außer Kraft
Arbeitsplatzwechsel mit blauen Karte der EU
Chancen eines Ausländers in Deutschland bleiben zu dürfen
Visum für Verlobte aus Thailand
Als Ausländer einen Deutschen Pass beantragen
Kann die Kindesmutter ausgewiesen werden wenn der Ehemann zu wenig verdient?

Interessante Beiträge zu Befreiungsschein
Videoüberwachung am Arbeitsplatz kann rechtens sein
Kein Zuschuss von der Krankenkasse für einen Karatekurs
Auszubildender verletzt Kollegen - 25.000 Euro Schmerzensgeld
Verkaufsverbot von Magnetschmuck in Apotheke
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.144 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.09.2017
Im speziellen konnte verständlicherweise nicht beraten werden, jedoch war für mich erst einmal die grundsätzliche Rechtslage von Bedeutung und ob ich mit meinen laienhaften Vorstellungen richtig lag. Genau hier konnte mir bestens geholfen werden.

   | Stand: 22.09.2017
Schnell und kompetent. Danke

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-839
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Verkehrsrecht | Sozialrecht - Hartz IV | ausländischer Führerschein | Beibehaltungsgenehmigung | Fiktionsbescheinigung | Grenzgängerbewilligung | Grüne Karte | Kündigung Krankenversicherung | Niederlassungserlaubnis | Pass | Freizügigkeitsbescheinigung | Hager Apostille | Medikamente | Deutscher Pass

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-839
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen