Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Sozialrecht

Bedarfsermittlung - Infos und Rechtsberatung

30.04.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Dieser Begriff kann mit unterschiedlichen Lebensbereichen zusammenhängen. Beim Abschluss einer Lebensversicherung wird beispielsweise der Bedarf an Geld im Bezug auf eine spätere Lebensführung ermittelt. Auch im Unterhaltsrecht kann der Bedarf eine Rolle spielen.

Bei der Bedarfsermittlung unterscheidet man drei verschiedene Methoden, die deterministische, die stochastische und die heuristische Methode. Bei der ersten wird der Bedarf anhand von vorliegenden Aufträgen ermittelt, die zweite benutzt Vergleichswerte aus der Vergangenheit, um den zukünftigen Verbrauch zu ermitteln und die dritte schätzt den Bedarf aufgrund von Erfahrungen und Vermutungen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 180*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Teilweise bestehen rechtliche Instrumente, die die Bedarfssätze pauschal festsetzen. Ein Beispiel hierfür ist die Düsseldorfer Tabelle für die Bedarfssätze beim Unterhalt.

Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 180*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen