Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Sozialrecht

Altersvorsorgeunterhalt - Infos und Rechtsberatung

01.07.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Altersvorsorgeunterhalt ist ein Bestandteil des Vorsorgeunterhalts, der genauso wie der Elementarunterhalt im Fall der Trennung bzw. Scheidung von dem Unterhaltsberechtigten beansprucht werden kann. Die gesetzliche Regelung findet sich in § 1578 Abs. 3 BGB.

Der Altersvorsorgeunterhalt umfasst die Kosten einer angemessenen Altersversicherung. Er ist Teil eines einheitlichen Unterhaltsanspruchs und muss gesondert beantragt werden. Der Betrag, der den Altersvorsorgeunterhalt ausmacht, wird in der Urteilsformel gesondert ausgewiesen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 716*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Der Unterhaltsverpflichtete zahlt in der Regel den gesamten Unterhaltsbetrag an den Berechtigten. Der Berechtigte ist seinerseits verpflichtet, den auf den Altersvorsorgeunterhalt entfallenden Betrag zweckbestimmt zu verwenden.

Fragen zum Altersvorsorgeunterhalt und allgemein zu den komplexen Problemstellungen, die sich häufig zu dem Thema Unterhalt ergeben, beantworten Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline telefonisch oder per E-Mail. Bitte halten Sie eventuell vorhandene Unterlagen zu dem Gespräch bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 716*
Anwalt für Sozialrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen