Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Schufa-Recht

Schufa-Eintrag - Infos und Rechtsberatung

20.04.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist wie weit verbreitet kein Schuldenregister! Gespeichert werden sowohl positive als auch negative Informationen über zur Zeit 65 Millionen Personen.

Enthalten ist u.a., ob Sie Ihr Auto finanziert haben und den Kredit zuverlässig und pünktlich zurückgezahlt haben oder zwischenzeitlich zahlungsunfähig geworden sind. Sinn und Zweck der Eintragung bei der Schufa liegt im Schutz vor hohen Geschäftsrisiken und Zahlungsausfällen von Unternehmen. Nicht enthalten sind u.a. Informationen wie Familienstand, Nationalität oder den Beruf einer Person. Daten an die Schufa dürfen nur nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetz weitergegeben werden. Besonders relevant in diesem Zusammenhang ist der § 28 a BDSG. Dieser regelt inwieweit ein sogenannter "negativer" Eintrag an die Schufa übermittelt werden darf.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 517*
Anwalt für Schufa-Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Sollte sich ein negativer Schufaeintrag in Ihrer Schufaauskunft befinden und Sie wissen nicht woher dieser stammt bzw. Sie halten diesen für ungerechtfertigt, helfen wir Anwälte der Deutschen Anwaltshotline Ihnen gerne den Eintrag löschen zu lassen!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 517*
Anwalt für Schufa-Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen