Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Vervielfältigungen - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 11.05.2016
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Vervielfältigungen
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Patent-, Urheber-, Markenrecht anrufen:
0900-1 875 010 224*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Patent-, Urheber-, Markenrecht anrufen:
0900-1 875 010 224*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Urheberrechtlich geschützte Werke dürfen grundsätzlich nicht ohne Zustimmung des Urhebers vervielfältigt oder verbreitet werden.

Die Voraussetzungen des Urheberrechtsschutzes sind im Gesetz über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geregelt. Das Urheberrecht dient dem Schutz geistigen Eigentums in ideeller und materieller Weise. Nach § 1 UrhG genießen die Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst für ihre Werke Schutz. Die Frage, was ein geschütztes Werk ist, ist in § 2 UrhG normiert. Hierzu gehört jede persönliche geistige Schöpfung, ohne dass es dabei auf einen praktischen oder gewerblichen Zweck ankommt. Urheberrechtlich zulässig sind nach § 53 Abs. 1 Satz 1 UrhG einzelne Vervielfältigungen eines urheberrechtlich geschützten Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern, sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte Vorlage verwendet oder ein Kopierschutz umgangen wird. Die Umgehung eines Kopierschutzes ist nach § 95a Abs. 1 UrhG verboten. Der zur Vervielfältigung Befugte darf nach § 53 Abs. 1 Satz 2 UrhG die Vervielfältigungsstücke auch durch einen anderen herstellen lassen, sofern dies unentgeltlich geschieht oder es sich um Vervielfältigungen auf Papier oder einem ähnlichen Träger mittels beliebiger photomechanischer Verfahren oder anderer Verfahren mit ähnlicher Wirkung handelt.
Die Vervielfältigungsstücke dürfen nach § 53 Abs. 6 UrhG weder verbreitet noch zur öffentlichen Wiedergabe benutzt werden.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Patent-, Urheber-, Markenrecht:

Zulässigkeit der Verwendung fremder Fotos auf Internetseiten Urheberrechtsklagen: Kein fliegender Gerichtsstand mehr Änderung im Werkschutz für Produktdesigner geistiges Eigentum - Infos und Rechtsberatung Gewerbliche Schutzrechte - Infos und Rechtsberatung Privatkopie - Infos und Rechtsberatung Softwarerecht - Infos und Rechtsberatung Urheberrecht - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Vervielfältigungen?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Patent-, Urheber-, Markenrecht anrufen:
0900-1 875 010 224*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig