Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Öffentliches Recht

Wohnort - Infos und Rechtsberatung

12.12.2017 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

"Wohnort" ist der umgangssprachliche Begriff für den Ort, an dem eine Person den Mittelpunkt ihrer Lebensbeziehungen hat, im Gesetz wird der Begriff "Wohnsitz" verwendet, vergleiche zum Beispiel in den §§ 7 ff. BGB.

Kinder haben ihren Wohnsitz in der Regel bei den Eltern (bei verschiedenen Wohnsitzen des Elternteils, der das Kind in persönlichen Angelegenheiten vertritt), auch wenn sie sich tatsächlich an einem anderen Ort aufhalten.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 765*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Zivilrechtlich bestimmt sich nach dem Wohnsitz vor allem der Gerichtsstand und der Erfüllungsort.

Im öffentlichen Recht kennt man den Begriff der Hauptwohnung, an den die verschiedensten Pflichten und Rechte geknüpft sind (Meldepflicht, Wahlrecht etc.). Nebenwohnung ist jede weitere Wohnung (§ 12 MRRG).

Einen Wohnsitz im Sinn des Steuerrechts hat jemand dort, wo er eine Wohnung unter solchen Umständen innehat, die darauf schließen lassen, dass er die Wohnung beibehalten und benutzen will (§ 8 AO).

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne zur Verfügung

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 765*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen