Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Öffentliches Recht

Verwaltungsverfahren - Infos und Rechtsberatung

02.04.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Im Verwaltungsverfahren regelt die Behörde Vorgänge, die entweder aufgrund eines Antrags eines Bürgers oder von Amts wegen geregelt oder entschieden werden müssen.

Häufig wird der Bürger im Rahmen einer so genannten Anhörung in das Verwaltungsverfahren mit einbezogen, um ihm rechtliches Gehör zu gewähren. Wird die Anhörung versäumt, kann diese normalerweise nachgeholt werden. Grundsätzlich gilt aber, dass der Bürger am Verwaltungsverfahren zu beteiligen ist. Dabei besteht kein Anwaltszwang, so dass der Betroffene Bürger seine Rechtsauffassung auch ohne Anwalt vortragen kann. In vielen Fällen ist das Verwaltungsrecht jedoch so kompliziert, dass es sich empfiehlt, bereits im Verwaltungsverfahren einen Rechtsanwalt zumindest mit einer Beratung zur aktuellen Rechtslage zu beauftragen. Das Verwaltungsverfahren ist dann beendet, wenn ein Bescheid ergeht.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 257*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie zu verschiedenen Themen im Bereich Verwaltungsrecht sowohl per Telefon als auch per E-Mail.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 257*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen