Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verwaltungsgerichtshof

Stand: 04.03.2013

Bei einem Verwaltungsgerichtshof handelt es sich um ein der Verwaltungsgerichtsbarkeit zugehöriges Gericht, d. h. es befasst sich grundsätzlich mit Fragen aus dem öffentlichen Recht.

Der Verwaltungsgerichtshof ist die zweite Instanz im Bereich der Verwaltungsgerichtsbarkeit. Die Bezeichnung Verwaltungsgerichtshof findet sich nicht in allen Bundesländern, sondern nur in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen. Alle anderen Bundesländer bezeichnen die zweite Instanz der Verwaltungsgerichtsbarkeit als Oberverwaltungsgericht.

In ihren Aufgaben unterscheiden sich Verwaltungsgerichtshof und Oberverwaltungsgericht tatsächlich nicht. Als sogenannte Berufungsinstanz beschäftigt sich der Verwaltungsgerichtshof in der Regel mit Berufungen und Beschwerden gegen Urteile und sonstige Entscheidungen der jeweiligen untergeordneten Verwaltungsgerichte.

Als erste Instanz ist der Verwaltungsgerichtshof zuständig für Verfahren, die bestimmte in § 48 Abs. 1 VwGO aufgezählte technische Großprojekte zum Gegenstand haben, Verfahren gegen nach Landesrecht ausgesprochene Vereinsverbote sowie verwaltungsgerichtliche Normenkontrollverfahren gegen autonome Satzungen und gegen Rechtsverordnungen.

Bei Fragen zum Thema Verwaltungsgerichtshof helfen Ihnen unsere spezialisierten Anwälte gerne weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verwaltungsgerichtshof
Verweigerung der Annahme eines rechtsgültigen Urteils
Gewerbeanmeldung bei Vertrieb von Honig und Metwein?
Deutsche Staatsbürgerschaft ohne B1-Prüfung?
Widerspruch gegen Straßenausbaubeitragsbescheid
Einfriedung - Abstand zur Grundstücksgrenze
GEZ verlangt von Freiberufler Gebühren für Geräte im Arbeitszimmer der Privatwohnung
Prozessablauf beim Tatbestand des Betruges

Interessante Beiträge zu Verwaltungsgerichtshof
Voraussetzungen für eine öffentlichen Zustellung
Verwaltungsgericht Köln: Rundfunkbeitrag ist rechtmäßig
Polizeidienst mit Brustimplantaten
26 Euro als Aufwandsentschädigung für eine Blutspende rechtens
Nebentätigkeit führt bei erkranktem Beamten zur Entfernung aus dem Dienst
NPD-Slogan ist keine Volksverhetzung
Wasserpfeifen ohne Tabak in einem Café vorerst erlaubt
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.140 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

   | Stand: 19.09.2017
Auskunft war sehr gut und präzise...

   | Stand: 19.09.2017
RAìn Fritsch hat das sehr gut erklärt. Hohe Auffassungsgabe.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-251
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Arbeitsrecht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Beglaubigung | Gericht | Gerichtsbarkeit | OVG | Polizeiverordnung | Recht | Rechtsprechung | Rechtsweg | Verwaltungsgericht | Verwaltungsprozessrecht | Verwaltungsrechtsweg | Nichtraucherschutzgesetz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-251
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen