Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Öffentliches Recht

Verwaltungsgerichtshof - Infos und Rechtsberatung

04.03.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bei einem Verwaltungsgerichtshof handelt es sich um ein der Verwaltungsgerichtsbarkeit zugehöriges Gericht, d. h. es befasst sich grundsätzlich mit Fragen aus dem öffentlichen Recht.

Der Verwaltungsgerichtshof ist die zweite Instanz im Bereich der Verwaltungsgerichtsbarkeit. Die Bezeichnung Verwaltungsgerichtshof findet sich nicht in allen Bundesländern, sondern nur in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen. Alle anderen Bundesländer bezeichnen die zweite Instanz der Verwaltungsgerichtsbarkeit als Oberverwaltungsgericht.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 251*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

In ihren Aufgaben unterscheiden sich Verwaltungsgerichtshof und Oberverwaltungsgericht tatsächlich nicht. Als sogenannte Berufungsinstanz beschäftigt sich der Verwaltungsgerichtshof in der Regel mit Berufungen und Beschwerden gegen Urteile und sonstige Entscheidungen der jeweiligen untergeordneten Verwaltungsgerichte.

Als erste Instanz ist der Verwaltungsgerichtshof zuständig für Verfahren, die bestimmte in § 48 Abs. 1 VwGO aufgezählte technische Großprojekte zum Gegenstand haben, Verfahren gegen nach Landesrecht ausgesprochene Vereinsverbote sowie verwaltungsgerichtliche Normenkontrollverfahren gegen autonome Satzungen und gegen Rechtsverordnungen.

Bei Fragen zum Thema Verwaltungsgerichtshof helfen Ihnen unsere spezialisierten Anwälte gerne weiter.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 251*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen