Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Öffentliches Recht

Ummelden - Infos und Rechtsberatung

27.07.2012 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das Melderecht sieht die Pflicht jeder Person vor, sich binnen einer bestimmten Zeit (etwa eine Woche in Niedersachsen) nach einem Umzug bei der zuständigen Meldebehörde umzumelden.

Diese Meldepflicht ist bei Verletzung auch bußgeldbewehrt, es kann also ein Bußgeld drohen, wenn man sich nicht oder nicht rechtzeitig ummeldet.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 470*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei juristischen Fragen zum Thema Ummelden sollten Sie mit einem Rechtsanwalt mit Interessenschwerpunkt Öffentliches Recht sprechen.
Die Rechtsprobleme, die in diesem Bereich auftreten können, sind vielfältig.

Die selbstständige Recherche im Internet ist sicher sinnvoll, um einen Überblick zu bekommen. Sie lässt jedoch den Suchenden oft im Unklaren, ob die Rechtsnormen auf sein konkretes Problem anwendbar sind.

Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 470*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen