Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Öffentliches Recht

Schwengelrecht - Infos und Rechtsberatung

20.04.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Häufig hören wir Fragen zum öffentlichen Baurecht. In diesem Bereich gibt es das so genannte Schwengelrecht.

Die sogenannten Schwengelrechte sind für jedes Bundesland etwas anders ausgestaltet, regeln aber immer bestimmte Mindestabstände zwischen Grundstücken. Relevant werden die Schwengelrechte deshalb vor allem im Rahmen von Bauvorhaben. Durch Schwengelrecht wird beispielsweise geregelt, wie nahe ein Grundstückseigentümer seinen Zaun neben einem landwirtschaftlich genutzten Nachbargrundstück errichten darf, um dem Landwirt beispielsweise das Pflügen auch am Rande seines Ackers nicht unmöglich zu machen. Bei Fragen zum Schwengelrecht und zum öffentlichen Baurecht können viele schwierige Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 084*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihre Unterlagen vorliegen haben. Wichtig ist auch die Information, in welchem Bundesland zu wohnen, da das Baurecht teilweise in die Zuständigkeit der Länder fällt und daher unterschiedlich geregelt ist.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 084*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen