Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Rechtsbehelfsbelehrung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 22.06.2016
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Rechtsbehelfsbelehrung?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 011 994*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Rechtsbehelfsbelehrung?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 011 994*

Durch eine Rechtsbehelfsbelehrung soll der Betroffene über seine Rechte informiert werden, die ihm gegenüber der Behörde oder einem Gericht zustehen.

Grundsätzlich stehen dem Bürger gegen jede Maßnahme oder Handlung des Staates Rechtsbehelfe zur Verfügung. Jedes staatliche Handeln muss in einem Rechtsstaat rechtlich überprüfbar sein. Die Möglichkeit der Überprüfung allein reicht jedoch nicht, da der Bürger ja zunächst einmal wissen muss, dass er diese Rechte besitzt. Um dies sicherzustellen ist in verschiedenen Rechtsgebieten (Verwaltungsrecht, Strafprozessrecht, Zivilprozessrecht usw.) vorgeschrieben, dass der jeweiligen Entscheidung oder Anordnung eine Rechtsbehelfsbelehrung beigefügt sein muss.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 994*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Juristisch schwierig zu beurteilen sind Sachverhalte, bei denen die Behörde sich darauf stützt, dass sie keine Maßnahme ergreife, sondern nur einen Sachverhalt aufkläre. Beispielsweise wird die Forderung nach der Vorlage einer MPU (medizinisch psychologische Untersuchung) der Straßenverkehrsbehörde von der Rechtsprechung als reine Sachverhaltsaufklärung betrachtet, gegen deren Anordnung allein keine Rechtsbehelfe statthaft sind.

Bei Fragen rund um das Thema Rechtsbehelfsbelehrung beraten Sie unsere Anwältinnen und Anwälte gerne. Halten Sie dabei bitte das Schriftstück mit der entsprechenden Rechtsbehelfbelehrung bereit.

Rechtsbeiträge über Öffentliches Recht:

Urheberrechtsklagen: Kein fliegender Gerichtsstand mehr Beweislast bei Urheberrechtsverletzungen Das Testamentsvollstreckerzeugnis Bußgeldvorschrift - Infos und Rechtsberatung Eilbeschluss - Infos und Rechtsberatung einstweilige Verfügung - Infos und Rechtsberatung Hemmung der Verjährung - Infos und Rechtsberatung Verfügung - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Rechtsbehelfsbelehrung?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 011 994*