Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Öffentliches Recht

Paragraph 34a - Infos und Rechtsberatung

03.05.2012 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bei juristischen Fragen zum Thema Paragraph 34a sollten Sie mit einem Rechtsanwalt mit Interessenschwerpunkt Öffentliches Recht sprechen.
Die Rechtsprobleme, die in diesem Bereich auftreten können, sind vielfältig.

§ 34a der Gewerbeordnung regelt die Voraussetzungen von Bürgern zur Ausübung der Bewachung im Sicherheitsgewerbe. Um die Allgemeinheit zu schützen, müssen die Personen, die diesen Beruf ausüben besondere Zulässigkeitsvoraussetzungen erfüllen. So darf etwa logischerweise niemand Eigentum bewachen, der wegen Diebstahls vorbestraft ist.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 419*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die selbstständige Recherche im Internet ist sicher sinnvoll, um einen Überblick zu bekommen. Sie lässt jedoch den Suchenden oft im Unklaren, ob die Rechtsnormen auf sein konkretes Problem anwendbar sind.

Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 419*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen