Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Luftrecht - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 11.11.2015
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Luftrecht?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 006 659*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Luftrecht?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 006 659*

Unter dem Begriff Luftrecht werden die in der Luftfahrt geltenden gesetzlichen Regelungen zusammengefasst.

Die Lufthoheit eines Staates ist durch internationales Recht geregelt.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 006 659*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Als innerstaatliches Luftrecht gibt es eine Reihe von Gesetzen und Verordnungen, wie zum Beispiel das Luftverkehrsgesetz (LuftVG), das unter anderem die Benutzung des Luftraumes durch Luftfahrzeuge regelt, das Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG), das die Gefahrenabwehr regelt und das Flugunfall-Untersuchungs-Gesetz (FlUUG), das die Untersuchung von Unfällen und Störungen beim Betrieb ziviler Luftfahrzeuge regelt.

Das LuftVG normiert zunächst den Begriff der Luftfahrzeuge wie folgt:
1.Flugzeuge, 2. Drehflügler, 3. Luftschiffe,
4. Segelflugzeuge, 5. Motorsegler, 6. Frei- und Fesselballone, 8. Rettungsfallschirme, 9.
Flugmodelle, 10. Luftsportgeräte, 11. sonstige für die Benutzung des Luftraums bestimmte Geräte, sofern sie in Höhen von mehr als dreißig Metern über Grund oder Wasser betrieben werden können.

Das LuftSiG fordert unter anderem, dass Antragsteller vor der Erteilung einer Pilotenlizenz nachweisen, dass sie eine Zuverlässigkeitsüberprüfung erfolgreich durchlaufen haben, bei der keine Zweifel an der Zuverlässigkeit verblieben sind.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Öffentliches Recht:

Verordnung oder Richtlinie der EU - der feine Unterschied Folgen von Pflichtverletzungen bei Bezug von ALG II Auslandsvollstreckung - kaum Einwendungsmöglichkeiten des Schuldners Versicherungstarif bei Privatinsolvenz Vollstreckung deutscher Titel im EU-Ausland Vollstreckung eines Titels aus einem anderen EU-Staat in Deutschland Patientenrechtegesetz Änderung bei der Zuständigkeit der Scheidungsgerichte
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Luftrecht?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 006 659*