Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Öffentliches Recht

Gewässerschutz - Infos und Rechtsberatung

20.11.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Gewässerschutz ist ein Teil des Naturschutzes. Sämtliche Gewässer genießen Gewässerschutz, entweder, um etwaige Lebensräume zu schützen, oder, um die Verwendung von Brauch- und Trinkwasser zu regulieren.

Die Wasserreinhaltung erfolgt mit dem Ziel, die Einflüsse der menschlichen Nutzungen der Gewässer und ihres Umlandes auf ein erträgliches Maß zu mindern. Sämtliche Maßnahmen, die die Qualität eines Gewässers beeinträchtigen oder die Auswirkungen auf in den Gewässern lebende Lebewesen haben, müssen zuvor durch die zuständigen Behörden überprüft und genehmigt werden. Gewässerschutz wird teils nutzungsorientiert, teils losgelöst von Nutzungsinteressen betrieben. Maßgeblich für den Gewässerschutz sind die entsprechenden Wassergesetze der Bundesländer.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 644*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben. Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beantworten Ihre Fragen schnell, kompetent und rechtssicher.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 644*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen