Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Fluglärm

Stand: 03.12.2010
Die Fluglärmproblematik stellt sich insbesondere in den Einflugschneisen zu den großen deutschen Flughäfen. Streitpunkt ist hierbei immer wieder, wie viel Fluglärm der Anwohner ertragen muss und welche Möglichkeiten er hat, sich gegen die Lärmimmissionen zu wehren.

Wegen Fluglärm besteht nur ein Anspruch auf Schutzmaßnahmen bzw. Schadenersatz, wenn die Genehmigung des Betriebs, der zu Fluglärm führt unanfechtbar geworden ist.

Bei der Geltendmachung von Ansprüchen aufgrund von Fluglärm ist § 14 BImSchG (Bundesimmissionsschutzgesetz) zu beachten. § 14 BImSchG ist eine Norm des Privatrechts und in diesem Bereich lex specialis, d.h. geht den anderen zivilrechtlichen Ansprüchen vor.
Führt eine hoheitliche Tätigkeit zu einer wesentlichen Beeinträchtigung, so besteht ein im Verwaltungsrechtsweg verfolgbarer eingeschränkter Abwehranspruch auf Schutzmaßnahmen, wenn diese ohne unzumutbare Aufwendungen und ohne wesentliche Änderung/ Beschränkung der Tätigkeit möglich ist. Einwirkungen können auch nicht untersagbar sein, z.B. wenn sie auf Planfeststellung, Widmung, Betrieb der Daseinsvorsorge oder Militärmaßnahmen beruhen.
Soweit ein Abwehranspruch aus welchen Gründen auch immer ausscheidet, hat der Duldungsverpflichtete einen im Zivilrechtsweg verfolgbaren öffentlich- rechtlichen Entschädigungsanspruch.

Die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beantworten gerne Ihre weiteren Fragen zum Thema Fluglärm am Telefon. Viele Fragestellungen lassen sich oft schon in wenigen Minuten klären.



Interessante Beiträge zu Fluglärm
Beweislast bei Schäden am Pkw nach Waschanlage
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.140 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

   | Stand: 19.09.2017
Auskunft war sehr gut und präzise...

   | Stand: 19.09.2017
RAìn Fritsch hat das sehr gut erklärt. Hohe Auffassungsgabe.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-022
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Ausländerrecht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Glockenläuten | Höfegesetz | Luftrecht | Mülltonnen | Offenes Feuer | Rasenmäherverordnung | Schornsteinfeger | Straßenmusik | Waschanlage | rauchergesetz | Nichtraucherschutzgesetz | Kirchenläuten

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-022
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen