Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Bundesfernstraßengesetz - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 11.08.2016
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Bundesfernstraßengesetz?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 002 984*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Bundesfernstraßengesetz?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 002 984*

Das Bundesfernstraßengesetz (abgekürzt: FStrG oder BFStrG) ist ein Bundesgesetz, das vor allem die Einteilung der Straßen in Trägerschaft der Bundesrepublik Deutschland regelt.

Des Bundesfernstraßengesetz unterliegt der Regelungsmaterie des Straßenrechts und enthält keine eigenständigen Regelungen zum Straßenverkehrsrecht. Dieses ist im Straßenverkehrsgesetz und der Straßenverkehrsordnung eigens geregelt. Nach § 1 Abs. 1 und 2 BFStrG sind Bundesstraßen des Fernverkehrs (Bundesfernstraßen) öffentliche Straßen, die ein zusammenhängendes Verkehrsnetz bilden und einem weiträumigen Verkehr dienen oder zu dienen bestimmt sind. In der geschlossenen Ortslage gehören zum zusammenhängenden Verkehrsnetz die zur Aufnahme des weiträumigen Verkehrs notwendigen Straßen. Sie gliedern sich in Bundesautobahnen und Bundesstraßen mit den Ortsdurchfahrten. Gemäß § 2 Abs. 1 BFStrG erhält eine Straße die Eigenschaft als Bundesfernstraße durch Widmung. Die Träger der Straßenbaulast der Bundesfernstraßen haben zur Erfüllung ihrer Aufgaben das Enteignungsrecht. Enteignungen sind aufgrund § 19 BFStrG zulässig, soweit sie zur Ausführung eines durch Planfeststellungsverfahren (§ 17 BFStrG) festgestellten oder genehmigten Bauvorhabens notwendig sind. Gemäß § 19a BFStrG ist einem Betroffenen eine Entschädigung in Geld zu leisten.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 984*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei weitergehenden Fragen zu dem komplexen Thema der Eingriffsregelung können Sie sich jederzeit gerne an einen Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline wenden.

Rechtsbeiträge über Öffentliches Recht:

Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr Eine thematische Übersicht zum Verkehrsrecht Drogenkonsum - Infos und Rechtsberatung Einfahrt - Infos und Rechtsberatung Enteignung - Infos und Rechtsberatung Straßenverkehrsordnung - Infos und Rechtsberatung Verkehrssicherheit - Infos und Rechtsberatung Zebrastreifen - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Bundesfernstraßengesetz?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 002 984*