Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Beschaffungsrecht

Stand: 21.03.2016

Unter dem Beschaffungsrecht ist das der öffentlichen Hand zu verstehen.

Die öffentliche Hand (also z.B. Gemeinden und Landkreise, aber auch Bundesländer oder die Bundesrepublik und andere Rechtssubjekte des öffentlichen Rechts) benötigt regelmäßig Güter und Dienstleistungen zur Erfüllung ihrer öffentlichen Aufgaben. Diese muss Sie sich aber erst beschaffen, da sie nicht von ihr vorgehalten werden. Beispielsweise benötigt der Bund für die Errichtung einer Bundesautobahn externe Dienstleister, die im Auftrage der Bundesverwaltung den Bau der Autobahn durchführen. Da die öffentliche Hand in bestimmten Bereichen (z.B. im Straßenbau) der mit Abstand größte Nachfrager ist (und daher die Gefahr einer Wettbewerbsstörung besteht) und auch die öffentlichen Finanzen möglichst effizient eingesetzt werden sollen, gibt es gesetzliche Bestimmungen, die die Auftragsvergabe in diesem Bereich näher regeln. Hier sind in erster Linie der vierte Teil des GWB, die VOB/A, die VOL, die VOF, die BHO und die LHO zu nennen. Bei Fragen zu dieser Thematik stehen Ihnen die auf das Vergaberecht spezialisierten Rechtsanwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline gerne zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Beschaffungsrecht
Nachbar kann keine Brandschutzwand am Wintergarten fordern
Änderung eines ins Deutsche übersetzten Vornamens
Abhilfe von der Gemeinde wegen Straßenzustand
Forderung für Straßenausbaubeitrag - rechtens?
Straßenreinigung - Widerspruch gegen Verordnung einlegen?
Finanzierung von Lehrgang zunächst mündlich genehmigt - dann kam der Widerspruch
Berechtigung zum Führen von akademischen Grad

Interessante Beiträge zu Beschaffungsrecht
Verkaufsverbot von Magnetschmuck in Apotheke
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-609
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Sozialrecht | Amtshaftpflicht | Amtshaftung | Amtsmissbrauch | Amtstracht | Amtsträger | Arbeitsgemeinschaft | Eigenbetrieb | Liegenschaftsamt | Ordnungsamt | Satzungsrecht | Selbstverwaltung | Stadtverwaltung | Verwaltungsvorschrift | Vorschrift | Stadtwerke

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-609
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen