Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Öffentliches Recht

Berufserlaubnis - Infos und Rechtsberatung

12.06.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Nach Art. 12 Abs. 1 satz 1 GG haben alle Deutschen das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Für Ausländer gilt die Berufswahlfreiheit im Rahmen der allgemeinen Handlungsfreiheit nur eingeschränkt.

Gem. Art. 12 Abs. 1 Satz 2 kan die Berufsausübung Satz Die Berufsausübung durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden. So bestimmt z.B. die Bundesärzteordnung, dass niedergelassene Ärzte eine sog. Approbation benötigen. Im Bereich der Rechtsanwaltschaft bedarf es einer Zulassung durch die örtlich zuständige Rechtsanwaltskammer. Auch in vielen anderen Berufen ist die Ausübung des Berufes an eine Zulassung und den Nachweis einer ausreichenden Qualifikation geknüpft. Eine solche Beschränkung ist nur zulässig, wenn übergeordnete Gesichtspunkte der Sicherheit und des Verbraucherschutzes eine Beschränkung der Berufsausübungsfreiheit erfordern.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 584*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Auskünfte zur Erlangung der Berufserlaubnis geben unsere Anwälte gerne per Telefon oder schriftlich im Rahmen der E-Mail Rechtsberatung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 584*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen