Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Beerdigungspflicht

Stand: 04.03.2014

In der Bundesrepublik Deutschland besteht eine sogenannte Beerdigungs- oder auch Bestattungspflicht. Das bedeutet, dass jeder Verstorbene innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach seinem Tod beerdigt werden muss. Gesetzliche Grundlage sind die Bestattungsgesetze der einzelnen Bundesländer. Verantwortlich für die Beerdigung ist in erster Linie ein Ehepartner des Verstorbenen, dann in der Regel Verwandte bis zum 3. Grad, teilweise auch Betreuer, Lebensgefährten oder Verlobte. In den einzelnen Bundesländern gibt es kleine Unterschiede, bei wem die Bestattungspflicht endet. Sollte es niemanden geben, der nach dem jeweiligen Gesetz bestattungspflichtig ist, dann ist der Staat für die Beerdigung verantwortlich, konkret das Ordnungsamt am Wohnort des Verstorbenen.

Zu trennen ist die Pflicht zur Bestattung immer von einer eventuellen Erbschaft. Ein Erbe ist nur bestattungspflichtig, wenn er nicht nur Erbe, sondern z. B. auch Ehepartner oder Kind des Verstorbenen ist. Auch wenn der Ehegatte enterbt wurde, ändert das nichts an seiner Bestattungspflicht.

Die Kosten der Bestattung sind wiederum von der Pflicht zur Bestattung zu trennen, denn per Gesetz sind die Kosten von dem Erben zu tragen. Gibt es keine Erben, dann erst muss der Bestattungspflichtige auch die Kosten der Beerdigung tragen.

An der Bestattungspflicht ändert es nichts, wenn man zu dem Angehörigen seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte oder es andere tiefgreifende Differenzen gab.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Beerdigungspflicht
Richtiges Vorgehen bei der Verteilung von Erinnerungsstücken an Vermächtnisnehmer
Unbegründete Anzeige beim Gesundheitsamt durch die Nachbarin
Krankenkassenbeiträge von gesetzliche Versicherten für Altersvorsorge
Meldepflicht bei Agentur für Arbeit
Unterhaltsverpflichtung gegenüber leiblichen Vater der persönlichen Kontakt ablehnt
Unterhalt auch während des Rentenbezuges?
Voraussetzungen für die Aufnahme in die gesetzliche Krankenversicherung der Rentner

Interessante Beiträge zu Beerdigungspflicht
Wer für Beerdigungskosten aufkommen muss
Videoüberwachung am Arbeitsplatz kann rechtens sein
Polizeidienst mit Brustimplantaten
Videoüberwachung in Fitnessstudio zulässig?
Verkaufsverbot von Magnetschmuck in Apotheke
3.000 Euro Strafe fürs Rauchen auf dem Balkon
Wasserpfeifen ohne Tabak in einem Café vorerst erlaubt
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.220 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-904
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Strafrecht | Beisetzungszwang | Bestattung | Bestattungsgesetz | Bestattungsrecht | Gesundheitsamt | Grabpflege | Rauchverbot | Bestattungspflicht | Infektionsschutzgesetz | Zigaretten | Rauchen in der Öffentlichkeit | Sanitäreinrichtungen | Grabnutzung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-904
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen