Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Auskunftssperre - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 11.07.2016

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

In den sog. Melderegistern der Kommunen werden Daten über die Bürger der Kommune geführt.

Insbesondere sind die Wohnanschriften der einzelnen Bürger erfasst. Um das Melderegister korrekt zu führen, besteht die Pflicht des Bürgers, sich umgehend nach einem Umzug bei dem zuständigen Meldeamt zu melden. Binnen welcher Frist dies zu erfolgen hat, bestimmt das Meldegesetz des jeweiligen Bundeslandes. Die Frist liegt zumeist bei einer Woche, kann aber auch zwei Wochen betragen.

Die Meldung bei der Meldebehörde kann durch Personen, Behörden oder Firmen dazu genutzt werden, um beispielsweise den derzeitigen Aufenthalt des Schuldners ermitteln zu können. Um jedoch Missbrauch zu vermeiden, insbesondere, wenn eine Gefahr für Leib und Leben des betroffenen Bürgers besteht, etwa wenn im Zuge einer Scheidung Gewalt angedroht oder bereits vollzogen worden ist, kann der betroffene Bürger eine Auskunftssperre veranlassen.

In diesem Fall wird zunächst die Veröffentlichung in Registern, wie etwa einem Einwohnerregister oder dem Telefonbuch oder Ähnlichem verhindert werden. In bestimmten Fällen, etwa wenn Daten unrichtig oder unvollständig sind, unterliegen diese Daten ebenfalls einer Auskunftssperre. Ggf. kommt hier eine Berichtigung oder Löschung in Betracht.

Bei Fragen zum Thema Auskunftssperre wenden Sie sich bitte an einen Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline.

Rechtsbeiträge über Öffentliches Recht:

Abweisung des Insolvenzantrags mangels Masse BGB § 323 - Infos und Rechtsberatung Familienunterhalt - Infos und Rechtsberatung Firmeninsolvenz - Infos und Rechtsberatung Schufafrist - Infos und Rechtsberatung Unterhaltstitel - Infos und Rechtsberatung Verbindlichkeiten - Infos und Rechtsberatung Internetabzocke: Infos und telefonische Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise